Vertigo

Eine Performance der Choreographin und Tänzerin Meritxell Campos Olivé und des Cembalisten Daniel Trumbull.

Thema ist die Auseinandersetzung mit unerwarteten Herausforderungen, Lebensveränderungen und emotionalen Schocks. Wie reagieren wir auf Perspektiv- und Orientierungslosigkeit? Wie schöpfen wir Hoffnung und ordnen unser Leben neu? Die Kontraste der dynamischen und bilderreichen Choreografie finden sich auch in der Musik des Cembalisten Daniel Trumbull, die Werke des Barock mit moderner Filmmusik kombiniert.  Das visuelle Design stammt von Georgina Espasa und die Kostüme von Melissa Lee – mit beiden hat Meritxell Campos Olivé schon in SPECULUM zusammengearbeitet.

Aufführungen bisher:

Berlin (Fluxbau, präsentiert von FluxFM)
Berlin (Tanz im Späti 2)
Lärz (At.Tension Festival)
Barcelona (AREA)
Sant Feliu de Guíxols (Casa Irla)

eingebunden mit Embedded Video

eingebunden mit Embedded Video